Viele Leute schreiben Listen, um ihre Gedanken zu strukturieren und zu organisieren. Versteh uns nicht falsch, wir lieben Listen auch, aber manchmal kommen deine Gedanken nicht zu dir. Wenn wir versuchen, unsere Gedanken in Stichpunkte umzuwandeln, können wir dabei viele Informationen verlieren. Mind Mapping hilft uns, unseren natürlichen Denkprozess über ein visuelles Organigramm zu verfolgen. Projekte und Aufgaben können kompliziert sein. Es gibt möglicherweise nicht immer eine einfache oder lineare Herangehensweise an die Arbeit. Verwenden Sie also keine lineare Liste, sondern eine Mind Map! Machen Sie sich Notizen, erfassen Sie Ideen, erkunden Sie Konzepte und zerlegen Sie Informationen mithilfe dieses großartigen Produktivitätswerkzeugs in ein leicht verständliches Format!

Wie steigern Mind Maps die Produktivität?

Mind Maps steigern die Produktivität auf drei Arten: Organisation, Visualisierung und Simulation.

1. Organisation

Mind Maps können Sie produktiver machen, da sie einen kontrollierten Raum für einen freien Ideenfluss bieten. Mind Maps helfen Ihnen, konzentriert zu bleiben. Sie können jede Idee, Aufgabe und Unteraufgabe, die Sie haben, wieder mit dem allgemeinen Thema verbinden. Verbindungen und Links von der Idee zum Projekt helfen Ihnen, konzentriert zu bleiben und Sie davon abzuhalten, in Tangenten abzuwandern. Mind Maps helfen Ihnen, beim Thema zu bleiben, da alle Ideen und Gedanken wieder mit dem zentralen Thema verbunden werden müssen.

2. Visualisierung

Schließe deine Augen und denke an einen Apfel. Was siehst du? Ein Bild oder ein Wort? 90% von uns sehen dies:

undefined

nicht das: Apfel Wir denken in Bildern, nicht in Worten. Wenn Sie in Ihrer Arbeit Bilder verwenden, beschleunigen Sie den Vorgang. Wenn Sie in Wörtern und Buchstaben arbeiten, muss Ihr Verstand sie in Bilder in Ihrem Gehirn verwandeln. Wenn Sie mit Grafiken arbeiten, können Sie schneller denken, da Sie nicht so viel Zeit für die Verarbeitung der Informationen aufwenden müssen.

3. Stimulation

Die rechte Seite Ihres Gehirns steuert Kreativität, Emotionen und Intuition. Die linke Seite Ihres Gehirns ist für analytisches Denken, Denken und Logik verantwortlich. Es scheint, dass Geschäftsentscheidungen Denker der linken Gehirnhälfte erfordern, schwierige Probleme jedoch innovative Lösungen erfordern. Kreativität und Innovation stehen im Mittelpunkt aller wichtigen Entscheidungen. Beim Erstellen von Mind Maps arbeiten beide Seiten Ihres Gehirns in Symbiose. Sie stimulieren die Teile des Gehirns, die Intuition und Logik steuern. Auf diese Weise können Sie abgerundete Entscheidungen treffen.

Wann sollte ich Mind Maps verwenden?

Mit Mind Maps können Sie schnell planen. Sie könnten wochenlang über etwas nachdenken, aber bis Sie anfangen, es aufzuschreiben, wird Ihr Gehirn die Informationen nicht effektiv verwalten. Beginnen Sie mit einer leeren Seite. Schreiben Sie das Thema auf. Beginnen Sie mit ungefähr vier Unterkategorien und arbeiten Sie von dort aus. Ideen beginnen zu fließen und Sie können Ihre Gedanken in Kategorien und Unterkategorien strukturieren und organisieren. Sie bleiben konzentriert, weil alle Ihre Gedanken auf das allgemeine Thema zurückgehen, sodass Sie nie aus den Augen verlieren oder Zeit mit Tangenten verschwenden. Sie können Mind Maps verwenden, um fast alles zu planen. Hier einige Beispiele:

Planen Sie Ihre Woche

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag. Legen Sie sie alle ab und planen Sie, was Sie jeden Tag erreichen werden. Das wird nicht lange dauern. Haben Sie eine klare Agenda für die Woche.

Bereiten Sie sich auf Präsentationen vor

Wenn Sie eine Rede üben, verwenden Sie keine Lernkarten, sondern eine Mind Map. Es ist praktisch, weil es eine Seite mit Informationen ist. Es enthält alles Material, das Sie benötigen, damit Sie leicht sehen können, wie und warum eine Idee zu einer anderen führt. Sie können sich besser an die Präsentation erinnern, da Sie visuelle Erinnerungen an Ihre Notizen im Kopf haben.

Mache Notizen

Wenn Sie an Besprechungen oder Konferenzen teilnehmen, kann es schwierig sein, die Skizzen auf Ihrem Jotter zu verstehen. Verwenden Sie eine Mind Map und schreiben Sie die wichtigsten Themen, Themen und Wörter auf. Sie können Verbindungen herstellen und das Meeting effektiver verfolgen, und Ihre Notizen sind für Sie am nächsten Tag tatsächlich sinnvoll.

Brainstorming

Die erste Phase eines Projekts ist das Brainstorming. Je effektiver Ihr Brainstorming ist, desto produktiver ist Ihre Arbeit. Brainstorming ist ein verrückter Prozess. Es ist nicht immer einfach oder linear - es ist kompliziert und verstreut. Sie haben so viele Ideen im Kopf und müssen sie alle aufschreiben, bevor sie verloren gehen. Mind Maps bieten Ihnen die Möglichkeit dazu. Mind Mapping ist ein hervorragendes Werkzeug für das Brainstorming. Der beste Weg, um Probleme zu lösen, besteht darin, so viel wie möglich von Ihrem Gehirn zu verwenden. Mind Maps greifen sowohl die linke als auch die rechte Seite Ihres Gehirns an. Wenn Sie ein Brainstorming durchführen, möchten Sie kreativ und logisch sein. Brainstorming und Mind Mapping passen perfekt zusammen.

Fazit

Mind Maps sind ein sehr nützliches Produktivitätswerkzeug. Sie sind einfach zu bedienen. Sie dauern nicht lange und stimulieren Ihr Gehirn. Sie können sie verwenden, um fast alles zu planen. Sie können eine Mind Map zeichnen, eine Mind Map-Computersoftware verwenden oder sogar eine 3D-Modellkarte erstellen. Es ist deine Entscheidung. Warum probieren Sie es nicht aus? Erstellen Sie eine Mind Map und senden Sie uns Ihre Fotos. Es kann sogar einen Preis für unseren Favoriten geben! Lernen Sie gerne, wie Sie produktiver arbeiten oder besser zusammenarbeiten können? Abonnieren Sie den Teamwork.com High Performance Blog.